+++   Beethovens 5. Sinfonie zum Neujahrskonzert  +++      
Link verschicken   Drucken
 

Kulturprogramm der Gemeinde Münster nimmt Fahrt auf

Mit der Buchshow „Hessen zuerst!“ von und mit Krimi-Autor und Kabarettist Dietrich Faber am Samstag, 17. März kommt das Kulturprogramm der Gemeinde Münster im Jahr 2018 so richtig in Fahrt. Und es warten noch so einige weitere Highlights auf das Publikum.


Dietrich Faber sprengt seit Jahren virtuos die Grenzen aller Genres, so auch in seiner neuen Show „Hessen zuerst!“. In atemberaubender Geschwindigkeit wechselt er Rollen und Stimmen und erzählt, spielt und singt von der großen Weltpolitik und den alltäglichen Kämpfen des Lebens. Am Samstag, 17. März 2018 um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) ist seine Show – eine Mischung aus Lesung, Comedy, Kabarett und Musik – in der Kulturhalle Münster zu erleben. Und das ist erst der Anfang eines ereignisreichen, vielseitigen Kultur-Jahres, das für jede Altersgruppe und jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Wegen der großen Nachfrage ist die Veranstaltung vom Foyer in den großen Saal verlegt worden.


Marion Kracht und Daniel Morgenroth kommen


Die jüngsten Zuschauer können gemeinsam mit ihren Geschwistern und Eltern am Sonntag, 22. April um 15 Uhr (Einlass 14 Uhr) mitverfolgen, wie ein freundliches Gespenst für so einigen Wirbel sorgt, als es beschließt, tagsüber statt nachts nach draußen zu schweben.

Der Pfingstball am Samstag, 19. Mai (19.30 Uhr) und der Tanztee am Sonntag, 21. Oktober (16 Uhr) sind inzwischen schon feste Institutionen, die Tanzfans aus der gesamten Region in die Kulturhalle Münster locken.
Ein besonderes Highlight wartet am Sonntag, 4. November auf die Besucher: „Auf ein Neues“ heißt die Komödie von Antoine Rault über eine taffe alleinerziehende Mutter mit rebellierender Teenie-Tochter, deren Leben von einem Obdachlosen kräftig durcheinandergewirbelt wird. Mit Schauspielerin Marion Kracht (bekannt vor allem als Tina aus „Diese Drombuschs“ und aus vielen anderen TV-Serien) und Daniel Morgenroth (bekannt aus Fernsehreihen wie „Rosamunde Pilcher“ und „Inga Lindström“) hat das Stück ein echtes Promi-Aufgebot zu bieten. Tickets für die Veranstaltung sind zurzeit noch nicht verfügbar, da die letzten Absprachen mit dem Management laufen. Sobald es Karten gibt, informiert die Gemeinde Münster rechtzeitig darüber.


Gernot Hassknecht lässt Dampf ab


Am Sonntag, 25. November (15 Uhr) feiert der kleine Rabe Socke auf der Kulturhallen-Bühne Weihnachten und zum Jahresende lässt Deutschlands wohl bekanntester Choleriker noch einmal so richtig Dampf ab: Hans-Joachim Heist begeistert am Sonntag, 2. Dezember um 18 Uhr (Einlass 17 Uhr)  in seiner aus der „ZDF heute-show“ bekannten Paraderolle Gernot Hassknecht mit seinem aktuellen Programm „Hassknecht live – jetzt wird’s persönlich“.


Eintrittskarten sind zudem erhältlich im Rathaus Münster sowie bei allen ztix-Vorverkaufsstellen.

 

Bildunterschrift: Das Wittener Kinder- und Jugendtheater spielt am 22. April in der Kulturhalle Münster das Stück „Das kleine Gespenst“. Foto: Wittener Kinder- und Jugendtheater

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Kulturprogramm der Gemeinde Münster nimmt Fahrt auf

normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Sponsoren
 

Das Kulturprogramm der Gemeinde Münster wäre ohne die Unterstützung von Sponsoren nicht umsetzbar.

 

Deshalb bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Kultur-Partnern & Kultur-Förderern.

 
Diese finden Sie hier!