Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kikeriki Theater-Aufführungen in der Kulturhalle Münster abgesagt

Kikeriki Theater-Aufführungen in der Kulturhalle Münster abgesagt

Bis zuletzt hatte die Gemeinde Münster das Kultur-Event mit dem Kikeriki Theater am 21. und 22. Januar in der Kulturhalle dauerhaft an die sich stetig verschärfenden Veränderungen durch die Corona-Regeln angepasst. Jetzt aber hat die Abteilung Kultur entschieden: Beide Veranstaltungen werden abgesagt – zu groß ist derzeit das Risiko weiterer Ansteckungen von Besucher*innen.

Als Kommune gesellschaftliche Verantwortung übernehmen

Mittlerweile wurden die Sitzplätze entzerrt, von 2G-Zugangsregelungen auf 2G-Plus umgestellt, das DRK Münster mit einer Teststation für die Besucher*innen mit ins Boot geholt und sämtliche Maßnahmen angepasst. Und doch schien das Risiko mittlerweile einfach zu groß: Der Inzidenzwert, der dem Landkreis letzte Woche bereits den Hotspot-Status bescherte, liegt heute (stand: 17.01.2022) bei 672,8. „Trotz Berücksichtigung aller Vorschriften in unserem bestehenden Hygienekonzept, wollten wir auf keinen Fall für unsere Besucher*innen oder die am Abend arbeitenden Kollegen und Kolleginnen ein Risiko eingehen. Um alle sicher zu schützen, sind die Zahlen einfach zu hoch“, erklärt Lena Brunn (Kulturmanagement). Auch, so führt sie fort, häuften sich die Rückfragen von beunruhigten Ticketbesitzer*innen, die sich nicht mehr wirklich wohl bei dem Gedanken fühlten mit bis zu 250 anderen Personen in der Kulturhalle zu sitzen. „Das konnten wir nachvollziehen und haben darauf reagiert“.

Zusätzlich haben sich ganz aktuell die Regelungen bezüglich der Gültigkeit des Impfstatus mit der Corona-Schutzverordnung (stand 17.01.2022)  wieder verändert, sodass erneut Anpassungen im bestehenden Zugangskonzept erforderlich gewesen wären. Das Handling all dieser Vorgaben macht einen sicheren und gleichzeitig zügigen Einlass immer undurchsichtiger und schwieriger umsetzbar für Besucherinnen und das eingeteilte Team der Gemeinde Münster.

Hoffnung auf sicherere Ausgangssituation

Aufgeschoben soll aber nicht aufgehoben sein: Die Gemeinde Münster plant die Verschiebung des beliebten Events und steht derzeit bereits im Austausch dazu mit dem Kikeriki Theater, das diese Entscheidung mit trägt. Da von allen Ticketbuchenden die Email-Adressen vorliegen, werden hierüber alle informiert und auf dem Laufenden gehalten. Weitere Infos gibt es zudem immer auf www.kulturhalle-muenster.de.

„Gerade eine Veranstaltung wie die des Kikeriki Theaters lebt von einer gelösten Stimmung. Auf genau die hoffen wir in der Zukunft, in der sich die Lage hoffentlich wieder so entspannt, dass alle ohne Risiko auf Ihre Kosten kommen“, erklärt Brunn weiter.

 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Sponsoren
 

Das Kulturprogramm der Gemeinde Münster wäre ohne die Unterstützung von Sponsoren nicht umsetzbar.

 

Deshalb bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Kultur-Partnern & Kultur-Förderern.

 
Diese finden Sie hier!